Bethel
Website

Freudenbote gesucht

Klein fing sie an, unsere Zusammenarbeit mit den von Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel. Genauer gesagt: auf DIN A6. Mit Postkarten zur Personalsuche – nah dran am Menschen und grafisch weit weg von dem, was Bewerber und Mitarbeitende sonst so von Bethel kennen. Und so gut, dass wir uns schon bald Gedanken zu einer Webseite machten, die sich auf Postkartenformat kaum beschrieben ließe. Auf der Schüler, Fachkräfte und Quereinsteiger alle Informationen finden, die sie über ihren potenziellen neuen Arbeitgeber benötigen. Zielgruppengerecht konzipiert, betextet und bebildert. Und so programmiert, dass sie jederzeit weiter wachsen kann. Denn wer weiß zu Beginn schon immer so genau, wie groß die Dinge mal werden?